Diese Website verwendet Cookies um Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu. Mehr erfahren
Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Dienstag, 20. September um 20:00
| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 21. September 2022

Film: «Semret» – Ein einfühlsames Frauenportrait

Die Eritreerin Semret lebt in Zürich. Sie ist eine selbstständige, alleinerziehende Mutter, die sich fürsorglich um ihre jugendliche Tochter Joe kümmert und dieser ein gutes Leben ermöglichen möchte. Seit sie mit ihrer Tochter in die Schweiz gekommen ist, versucht sie sich hier ein neues Leben fern ihrer Heimat aufzubauen. Sie arbeitet im Spital und hofft, für die Hebammen-Ausbildung zugelassen zu werden. Sie ist sehr streng mit Joe, weil sie um jeden Preis verhindern möchte, dass ihre Tochter ähnliche Erfahrungen machen muss wie sie. Semret schweigt sich über ihr Trauma, das sie ganz offensichtlich zutiefst verletzt hat, aus. Sie muss jedoch lernen, sich mit diesen Erlebnissen auseinanderzusetzen. Denn Joe versteht nicht, wieso ihre Mutter auf gewisse Dinge so heftig reagiert, sich von ihren eigenen Landsleuten fernhält und wieso sie ihr nicht von ihrem Vater erzählt. So besteht die Gefahr, dass sich Joe von ihr entfremdet… (OV/df) (Alter: 12)

Google Map Link

Datum:

Dienstag, 20. September

Zeit:

20:00

Veranstalter:

Verein Kultur im Rex

Veranstaltungsort:

Rex im Chesselhuus
Tumbelenstrasse 6
Pfäffikon ZH, 8330 Schweiz