Diese Website verwendet Cookies um Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu. Mehr erfahren
Lade Veranstaltungen
Mittwoch, 19. Oktober um 20:00
| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am Mittwoch, 19. Oktober 2022

Film: «Nos utopies communautaires – Die Kunst des Zusammenlebens» – Wo bleiben die Utopien, wenn die wilden Zeiten vorüber sind?

In seinem Dokumentarfilm geht der Westschweizer Pierre-Yves Borgeaud der Frage nach, was aus den Utopien jener Generation geworden ist, die sich in den 1960er und 1970er Jahren in verschiedenen Protestbewegungen engagierte und überzeugt war, die Welt durch neue Lebensformen in Kommunen, besetzten Häusern oder durch die freie Liebe verändern zu können. Heute, im Ruhestand, experimentieren sie mit neuen Wohnformen und fördern Möglichkeiten, um gemeinsam besser zu leben und alt zu werden. Im Ökoquartier oder in mitmischender Nachbarschaft, wo Gemeingüter und Teilen wichtig sind. Was wäre, wenn diese ehemaligen Aktivisten, deren Utopien durch den triumphierenden Individualismus gedämpft wurden, doch Recht hätten? Der Regisseur versteht seinen Film als «vielstimmigen Versuch über die Möglichkeit, besser zusammenzuleben. Ein Projekt, das vielleicht utopisch ist, aber hochaktuell und uns alle betrifft.» (OV/df) (Alter 16)

Google Map Link

Datum:

Mittwoch, 19. Oktober

Zeit:

20:00

Veranstalter:

Verein Kultur im Rex

Veranstaltungsort:

Rex im Chesselhuus
Tumbelenstrasse 6
Pfäffikon ZH, 8330 Schweiz