Diese Website verwendet Cookies um Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu. Mehr erfahren
Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Sonntag, 3. Januar um 19:00

ABGESAGT – Film: „Kiss Me Kosher“ – Lesbische Liebe auf dem israelischen Prüfstand

Man herzt sich, scherzt und ist guter Hoffnung, die Liebe auszuleben: Maria, Biologin aus Stuttgart, trifft in Tel Aviv ihre Geliebte Shira. Man kennt und liebt sich seit drei Monaten. Eher durch Zufall (und Missgeschick) denn durch Absicht wird so eine Art Verlobungsakt ausgelöst. Viele Verstrickungen, z.B ein Ring, lässt die Familien beider von einer Heirat reden. Shiras Bruder ist begeistert und behält das Liebespaar im Fokus: Er dreht über die beiden einen Dokumentarfilm. Eine spannende Konstellation: eine Jüdin heiratet eine Deutsche, und das in Israel! Die leicht versnobte Oma, Holocaust-Überlebende, hat das Drama noch nicht verarbeitet und lehnt die Heirat kategorisch ab. Auch Maria hat ihre Zweifel, als ihre Eltern aus Deutschland anreisen. Und prompt kommt ein dunkles Kapitel aus der Verwandtschaft ans Licht. Die Verwicklungen wirken bisweilen hausbacken, dann wieder witzig. Die Lesbenliebe ist eigentlich kein Thema, ebenso wenig wie die politisch-gesellschaftliche Situation in Israel. Es geht um Gefühle nach dem Motto: Die Liebe wird’s schon richten. Die deutsch-israelische Koproduktion amüsiert, wohl auch weil die Konflikte nicht dramatisiert, sondern locker gelöst werden. Eine Romanze mit optimistischem Grundton, die überzeugt. (Deutsch) (Alter: 16)

Google Map Link

Datum:

Sonntag, 3. Januar

Zeit:

19:00

Veranstalter:

Verein Kultur im Rex

Veranstaltungsort:

Rex im Chesselhuus
Tumbelenstrasse 6
Pfäffikon ZH, 8330 Schweiz