28.05.2021

Der private Gestaltungsplan Zentrum wurde festgesetzt

Das zwischen der Gerichtshaus-, Bahnhof-, Bank- und Hochstrasse liegende Areal mit einer Fläche von 5’187 m2 ist Teil eines Entwicklungsgevierts, welches nach den gültigen Sonderbauvorschriften der kommunalen Bau- und Zonenordnung (BZO) auf der Basis eines Gestaltungsplanes überbaut werden darf. In den letzten Jahren haben die Grundeigentümer einen privaten Gestaltungsplan erarbeitet. Der Gestaltungsplan hat den Zweck, diese Anforderungen zur Anwendung der Sonderbauvorschriften zu erfüllen. Die nun vorliegende Fassung vom 14. April 2021 ist von den Grundeigentümern festgesetzt worden. Weil sich der Gestaltungsplan Zentrum-Pfäffikon nach den in der BZO festgelegten Sonderbauvorschriften richtet, konnte ihn der Gemeinderat an der vergangenen Sitzung in eigener Kompetenz festsetzen.

Der Gemeinderat stellt fest, dass der private Gestaltungsplan Zentrum eine angemessene bauliche Entwicklung mit hoher ortsbaulicher Qualität im einbezogenen Gebiet ermöglicht. Die massgeschneiderten Regeln zur Bebauungs- und Freiraumstruktur sichern den Erhalt der wichtigen Elemente und lassen eine massvolle Verdichtung im Bahnhofquartier zu. Zwischen dem Wunsch nach höherer baulicher Nutzung und den Anliegen des Denkmal- und Ortsbildschutzes wird unter Beachtung der Eigentumsverhältnisse ein ausgewogener Kompromiss gefunden. Die Gemeinde ist mit der Liegenschaft Hochstrasse 7 (ehemaliges Restaurant Schlössli) ebenfalls am Gestaltungsplan beteiligt. Nach der Genehmigung des Gestaltungsplans durch die Baudirektion Kanton Zürich, werden verschiedene Grundeigentümer mit der Planung und Realisierung konkreter Bauvorhaben beginnen.

Link zum Gemeinderatsbeschluss Festlegung privater Gestaltungsplan Zentrum

Erweiterungsprojekt Cholrütiweg im Rahmen der Gesamtsanierung Angelstrasse

Im Januar 2021 hat die Baubehörde dem Projekt für die Gesamtsanierung der Angelstrasse zugestimmt. Im März 2021 begannen die Bauarbeiten. Die Liegenschaften Angelstrasse Nrn. 14, 16 und 18 sind nur über den nördlich angrenzenden Cholrütiweg erschlossen, welcher im Besitz der Unterhaltsgenossenschaft und teilweise der Anstösser ist. Dieser Teil des Cholrütiweg soll ebenfalls saniert werden. Die Kosten für die Projekterweiterung betragen 20‘000 Franken. Die Grundeigentümer treten die Parzelle beim Cholrütiweg anschliessend kostenlos an die Gemeinde Pfäffikon ab.

Link zum Gemeinderatsbeschluss Erweiterungsprojekt Cholrütiweg

Freundliche Grüsse

Bennie Lehmann, Gemeindeschreiber-Stellvertreter