20.08.2020

Einführung eines Parkleitsystems Strandbad Auslikon und weitere Mitteilungen

Zusammen mit der Planungskommission der Region Zürcher Oberland und den Anliegergemeinden hat der Kanton Zürich das Projekt „Mobilität und Umwelt Pfäffikersee“ erarbeitet, welches im August 2019 abgeschlossen wurde. Das Projekt hat zum Ziel, das Gebiet um den Pfäffikersee in seiner Landschafts-, Natur- und Erholungsqualität zu erhalten und aufzuwerten, indem es Aktivitäten und Massnahmen im Umfeld des Pfäffikersees mit Einfluss auf den Freizeitverkehr definiert und koordiniert.

Der Gemeinderat hat an der Sitzung vom 11. August 2020 den Kredit von 168‘000 Franken für die Einführung eines Parkleitsystems beim Strandbad Auslikon bewilligt. Durch die Einführung haben die Nutzenden den Vorteil bereits von der Pfäffikerstrasse aus zu sehen, ob noch Plätze frei sind oder nicht. So kann Suchverkehr vermieden werden. Bisher war das Parkieren auf den Parkplätzen P15 und P14 (siehe Grafik) gratis. Durch die Umsetzung des Parkleitsystems sollen jedoch Gebühren für das Parkieren erhoben werden. Dies ist auch im Projekt „Mobilität und Umwelt Pfäffikersee“ so vorgesehen. Gemäss einer Grobschätzung kann mit jährlichen Gebührenerträgen von ca. 109‘500 Franken gerechnet werden.

Arbeiten im Jahr 2020
Der Parkplatz „P15 Badi Auslikon Nord“ wird mit einer Parkuhr bewirtschaftet. In der Zufahrt zum Parkplatz wird in der Strandbadstrasse eine Schrankenanlage mit Verkehrszählung installiert. Die Schranke befindet sich 430 Meter nach der Abzweigung Pfäffiker-/Strandbadstrasse. Am Knoten Pfäffiker-/Strandbadstrasse wird ein Vorsignal mit dynamischer Anzeige installiert. Bei vollständig belegtem Parkplatz P15 Badi Auslikon Nord schliesst die Schranke und auf dem Vorsignal wird „Parkplatz besetzt“ angezeigt.

Zukünftige Arbeiten
Der Parkplatz P15 wird voraussichtlich ab 2024 um die Hälfte der Anzahl Parkplätze reduziert und in einem späteren Schritt ganz rückgebaut. Das Parkleitsystem berücksichtigt diese zukünftigen Zustände. Im ersten Schritt ab 2024 wird im Parkleitsystem die Obergrenze der Anzahl vorhanden Parkplätze angepasst und somit das Verkehrsleitsystem dem aktuellen Zustand angepasst. Im zweiten Schritt mit dem Vollrückbau des Parkplatz P15 wird die Barriere im Normalzustand geschlossen und nur noch Berechtigte dürfen die Strandbadstrasse im Abschnitt nach der Barriere bis zum heutigen P15 befahren. Der projektierte Parkplatz P23 wird an das Parkleitsystem angeschlossen. Das Wechselsignal am Knoten Pfäffiker-/ Strandbadstrasse reagiert nun auf die Belegung am neuen Parkplatz P23.

Aufhebung Parkplatz P14
Im Rahmen der Erstellung des Parkleitsystems wird im Bereich des Parkplatz P14 ein Wendebereich eingerichtet und der Parkplatz P14 aufgehoben. Im Wendebereich wird das Signal „Parkieren verboten“ versetzt.

Link zum Gemeinderatsbeschluss Parkleitsystem Strandbad Auslikon

Einzelinitiative „Kaskadenmodell für Mobilfunkantennen“, Ergänzung Bau- und Zonenordnung

Am 4. Juli 2020 wurde dem Gemeinderat eine Einzelinitiative bezüglich einem „Kaskadenmodell für Mobilfunkantennen“ eingereicht. Die Initianten Brigitte Kuhn und Thomas Rieger wollen den Gemeinderat beauftragen, die Bau- und Zonenordnung im Sinne eines Kaskadenmodells für die langfristige Planung und Koordination von Mobilfunkantennen zu ergänzen und eine konkrete Vorlage der Gemeindeversammlung zur definitiven Beschlussfassung zu unterbreiten. Das Kaskadenmodell soll gewährleisten, dass eine Interessenabwägung zwischen den Nutzern von mobiler Datenübertragung und den Bedürfnissen der Einwohner nach Erhalt des Dorfbildes und dem Schutz vor Elektrosmog erfolgt. Für die Umsetzung der Initiative müssen in der Bau- und Zonenordnung zusätzliche Vorschriften formuliert werden.

Die Einzelinitiative wurde vom Gemeinderat als gültig erklärt. Gemäss Art. 14 Ziff. 2 der Gemeindeordnung ist die Gemeindeversammlung für den Erlass und die Änderung der Bau- und Zonenordnung zuständig. Der Antrag und Bericht wird dem Gemeinderat bis am 22. September 2020 unterbreitet. An der Gemeindeversammlung vom 7. Dezember 2020 soll das Geschäft behandelt werden.

Link zum Gemeinderatsbeschluss Einzelinitiative, „Kaskadenmodell für Mobilfunkantennen“

Taxistandplätze am Bahnhof Pfäffikon, Vergabe durch Submissionsverfahren

Das Bauamt Pfäffikon bewirtschaftet zwei Taxistandplätze, welche sich auf der Nordseite des Bahnhofs auf der gemeindeeigenen Parzelle befinden.

Die Vermietung der Taxistandplätze wird nun entsprechend den rechtlichen Vorgaben mittels Submissionsverfahren neu vergeben. Die Vorgaben und Kriterien sind in der „Vergabe – Matrix definiert und werden mit einer öffentlichen Ausschreibung kommuniziert. Die neuen Mietverträge sind ab 1. Januar 2021 gültig und auf maximal 5 Jahre vereinbart.

Link zum Gemeinderatsbeschluss Taxistandplätze am Bahnhof Pfäffikon

Freundliche Grüsse

Bennie Lehmann, Gemeindeschreiber-Stellvertreter