Seestrasse kommt zur Abstimmung

30.08.17   Gestaltungsprojekt Seestrasse kommt im September zur Abstimmung

Nach 2013 hat die Pfäffiker Stimmbevölkerung im September zum zweiten Mal die Möglichkeit, über die Zukunft der Seestrasse mitzubestimmen. Das vorliegende Gestaltungsprojekt sieht eine verkehrsberuhigte Begegnungszone vor, welche die Attraktivität und Einzigartigkeit der Seestrasse nachhaltig sichern soll.

 

Historisches Dorfzentrum, Einkaufsstrasse, Marktplatz und Veranstaltungsort: Die Seestrasse in Pfäffikon übernimmt unterschiedliche Funktionen. Als Einkaufs- und Flaniermeile hat sie allerdings an Attraktivität verloren. Verantwortlich hierfür ist insbesondere der Durchgangsverkehr. Um das Dorfzentrum baulich aufzuwerten, wurde bereits 2008 von der Gemeinde ein Gestaltungsprojekt in Auftrag gegeben – durch die Stimmbevölkerung aber im November 2013 verworfen. Gespräche zwischen Gemeinderat und politischen Parteien sowie eine Umfrage zeigten aber: Der Wunsch für die Umgestaltung der Seestrasse in eine vielfältige Begegnungszone ist nach wie vor vorhanden. So hat im Februar 2015 die Arbeitsgruppe "Seestrasse" mit der Neuprojektierung begonnen. Das Resultat liegt seit Mai dieses Jahres der Öffentlichkeit vor und kommt an der Gemeindeversammlung am 25. September 2017 zur Abstimmung.

 

Der richtige Zeitpunkt
Die Rahmenbedingungen und der Zeitpunkt zur Umgestaltung der Seestrasse sind ideal. Denn es besteht Sanierungsbedarf und gleichzeitig müssen dringende Erneuerungen und Ausbauten an den Werkleitungen vorgenommen werden. Zudem hat Pfäffikon kürzlich die Seestrasse vom Kanton übernommen. Dies im Abtausch mit der Tumbelen-/Pilatusstrasse. Damit hat die Gemeinde Handlungsbefugnis und der Weg für die Umgestaltung ist frei. "Die Kosten für die Basisvariante von 457'000 Franken stehen in einem sehr guten Verhältnis zum Nutzen für Anstösser, Gewerbe, Bevölkerung und Gemeinde. Eine Win-Win-Situation für alle", sind Bauvorstand Lukas Steudler und René Iten, Leiter des Bauamts Pfäffikon, überzeugt.

 

Breit abgestütztes Projekt
Die 24-köpfige Arbeitsgruppe zur Entwicklung des neuen Gestaltungsprojekts setzte sich zusammen aus engagierten Anwohnern, Gewerbetreibenden, Grundeigentümern, Parteivertretern, Vertretern der Antiquarischen Gesellschaft und Mitgliedern des Gemeinderates. Im Rahmen von Workshops wurden unter Leitung des Bauvorstandes sowie der Mitwirkung eines externen Moderators Lösungsvorschläge für Schwerpunktthemen wie Verkehrsregime, Gestaltungsideen und Nutzungsmöglichkeiten erarbeitet. Dazu Lukas Steudler, Vorsitzender der Arbeitsgruppe: "Die Vorschläge mit dem grössten Konsens wurden der interessierten Bevölkerung vorgestellt und anhand der Rückmeldungen Details abgeklärt und vertieft. Auch haben wir Einzelgespräche mit den direkt involvierten Grundeigentümern geführt. Das jetzt vorliegende Gestaltungsprojekt ist das ausgereifte Ergebnis einer breit abgestützten Entwicklungsarbeit."


Blick in den Massnahmenkatalog

Innerhalb der geplanten Begegnungszone gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h und Fussgänger sind grundsätzlich vortrittsberechtigt. Die Verkehrsfläche wird in einer Ebene gestaltet, so dass eine hindernisfreie und bedarfsgerechte Mischfläche entsteht. In dieser sind 15 öffentliche Kundenparklätze sowie einzelne Privatparkplätze angeordnet. Zur Verkehrsberuhigung dienen Bäume mit Rundbänken, einzelne Poller und Fahrradständer. Als Gestaltungsvariante zu einem Asphaltbelag steht eine Pflästerung mit Schweizer Quarzsandsteinen zur Wahl. Die bestehenden Bäume werden teilweise durch neue ersetzt. Unverändert bleibt der Standort des denkmalgeschützten Brunnens – aufgrund historischer Aufzeichnungen besteht zudem die Option einer zusätzlichen Brunnenanlage im südlichen Bereich der Seestrasse. Das Bauprojekt für die Umgestaltung wird 2018 detailliert erarbeitet. Der Baubeginn und die Projektumsetzung sind im Zeitraum 2019 bis 2020 vorgesehen.

 

Freundliche Grüsse

Gemeinderatskanzlei Pfäffikon ZH

 

Bennie Lehmann

Gemeindeschreiber-Stellvertreter

Kontakt

Gemeindeverwaltung Pfäffikon
Hochstrasse 1
8330 Pfäffikon
Telefon +41 (0)44 952 52 52
Fax. +41 (0)44 952 52 00
Mail gemeinde@pfaeffikon.ch
Web www.pfaeffikon.ch

Öffnungszeiten

  • Montag
    08:30 - 11:30 / 13:30 - 18:30 Uhr
  • Dienstag - Donnerstag
    08:30 - 11:30 / 13:30 - 16:30 Uhr
  • Freitag
    07:30 - 14:00 Uhr

Multimedia

Social Media

Hier finden Sie uns:


zum Ortsplan
Impressum   |   Datenschutz   |   Login powered by © 2016 | Gemeindeverwaltung Pfäffikon